Heimarbeit
Wirtschaftswunder am Küchentisch
 

Stoffcoup

Der umgangssprachliche Ausdruck „Coup“ meint Stoffcoupon - einen bestimmten Zuschnitt. Er stammt vom französischen „coupe“ (Schnitt) und bezeichnete die Stoffmenge, die in der Stickerei von der jeweiligen Maschine am Stück abgenommen wurde.

Coups waren große Stoffrollen, die nicht immer einfach zu transportieren bzw. an der Nachstick- oder Ausschneidemaschine zu handhaben waren.

Aus einem Coup Stickereistoff entstanden beim Ausschneiden in Heimarbeit zum Beispiel Stickereibänder, die dann in einem weiteren Arbeitsschritt mit der Wickelmaschine auf Rollen oder Karten aufgewickelt wurden.

Bei uns war der Küchentisch groß, denn wir waren doch sechs Leute, und dann war der Coup immer über den ganzen Tisch ausgebreitet, und wenn man zu Mittag gegessen hat, dann hat man ihn zuerst wegschieben müssen, wenn wir Kinder von der Schule gekommen sind. Die Mutter hat dann weitergeschnitten, und wir haben halt gegessen und die Hausaufgaben gemacht.

Ort: Lustenau
Datierung: 2017
Coup zur Verfügung gestellt von der Fa. ISCO Stickerei GesmbH
Erinnerung zur Verfügung gestellt von Ulrike B., Hittisau
Herzlichen Dank!

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der heimarbeit-vorarlberg.at und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Ja, ich stimme zu